Anwenderforum-2018_Collage

Anwenderforum simus classmate 2018: Kommunikation, Know-how und Kulinarik

Austausch, Information und Inspiration – so kann man das simus classmate Anwenderforum am 25. September kurz und knapp zusammenfassen. Bei bester Stimmung und Verpflegung im Hotel Radisson Blu in Ettlingen bei Karlsruhe konnten sich Kunden und Partner über Neuheiten und Anwendungsmöglichkeiten der Software simus classmate austauschen.

Die Begrüßung übernahm Dr. Arno Michelis, der sich als einer der beiden Geschäftsführer bei simus systems für Projektmanagement und Business Development verantwortlich zeichnet. Er gab einen kurzen Überblick über das Wachstum des Unternehmens und den neuen Firmenstandort und stellte die Partner vor, die als Aussteller vor Ort waren: DSC Software AG mit dem Produkt SAP ECTR sowie PROCAD mit der PDM-Lösung PRO.FILE.

Technology First: Neue Features der Software

In der ersten Präsentation informierte Herr Dr. Kunze, der technische Geschäftsführer der simus systems GmbH, über Optimierungen und neue Funktionen der Software-Suite für Datenmanagement. Highlight der Vorstellung war die Produktneuheit classmate CLOUD. Die Online-Lösung ermöglicht es, Herstellkosten für Bauteile in drei Schritten vollautomatisch zu kalkulieren. Damit werden in Zukunft neue Zielgruppen angesprochen, beispielsweise Teilefertiger, für welche die Einführung und Bereitstellung der Infrastruktur der bisherigen Lösung zu aufwändig war.

Software in der Praxis: Berichte aus den Unternehmen

Referenten Anwenderforum 2018

Referenten beim Anwenderforum (von links): Herr Wiesbacher, Herr Maier (Kiefel), Herr Müller (Hauni), Herr Kötzinger (HSM)

Aufgrund der großen Zustimmung bei den letzten Veranstaltungen hatte simus systems wieder drei Anwenderfirmen gebeten, von ihren Implementierungen und Projekterfahrungen zu berichten. Als erster von drei Kunden präsentierte Herr Tobias Müller von HAUNI Maschinenbau über das Projekt der automatisierten Vorkalkulation von Bauteilen. Er legte eindrucksvoll dar, welche Kosteneinsparungen das große Projekt über verschiedene Fertigungsstandorte bringt und wie HAUNI die Vorteile der Software in der Praxis nutzt.
Im zweiten Vortrag berichtete Herr Hubert Kötzinger, Bereichsleiter Technik bei der HSM GmbH & Co. KG, über die Einführung eines standardisierten Workflows zur Anlage und Pflege von Materialstammdaten. Seine Ausführung, wie ein genau definierter Ablauf mit festen Verantwortlichkeiten die Qualität der Daten verbessert, stieß auf großes Interesse.
Der dritte Vortrag zeigte, wie eine spezielle Aufbereitung der Daten auch für die Einkaufsabteilung eine wertvolle Informationsquelle ist. Herr Franz Maier und Herr Maximilian Wiesbacher von der Kiefel GmbH präsentierten, wie sie mit simus classmate eine automatische Zuordnung von CAD-Modellen zu Zulieferern herstellen können und durch die Vorkalkulation der Herstellkosten dem Einkauf eine valide Preisvorstellung an die Hand geben.

Was fürs Auge: Vorträge live mitgezeichnet

Gelungen abgerundet wurden die Präsentation durch die Designerin Sandra Schulze, die die Vorträge live in Zeichnungen zur späteren humorvollen aber dennoch informativen Dokumentation der Vorträge umgesetzt hat. Im Zeitraffer konnten die Teilnehmer nach den Präsentationen den Aufbau der Zeichnungen nachverfolgen und so den Vortrag nochmals Revue passieren lassen.

Neuerungen simus classmate

Neuerungen simus classmate

HAUNI-Einsatz von classmate plan

HAUNI: Einsatz von classmate PLAN zur Vorkalkulation

HSM-Materialstammdaten 4punkt 0

HSM: Workflow zur Materialstammanlage und -pflege

Kiefel-Digitalisierung Materialwirtschaft

Kiefel: Einkaufs-Klassifikation

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir danken allen Teilnehmern für das Interesse und den Vortragenden für ihre interessanten Präsentationen und freuen uns schon auf das nächste Anwenderforum!

 

Bildrechte: simus systems GmbH

Zeichnungen:  Blog.sandraschulze.com; Fotos: Jürgen Schurr

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.